MENU

MENU

Elopement Hochzeit [Update 2021]


Inhaltsverzeichnis:

  1. Was bedeutet Elopement?
  2. Was ist eine Elopement Hochzeit?
  3. Warum ein Elopement?
  4. Elopement Hochzeit Ideen
  5. Die schönsten Orte für eine Elopement Hochzeit in Deutschland
  6. Elopement Hochzeit: Standesamt oder freie Trauung
  7. Was spricht für eine Elopement Hochzeit während Corona?
  8. Ersetzt ein Elopement die große Hochzeit?
  9. Eine Elopement Hochzeit planen


Was bedeutet Elopement?

Das Wort Elopement kommt aus dem Englischen und bedeutet „Durchbrennen“. Damit sind Hochzeiten zu zweit oder mit wenigen Gästen gemeint, die meist an einem besonderen Ort irgendwo draußen stattfinden. Es handelt sich um freie Trauungen, auf deren Planung die Paare großen Einfluss haben. 

Ursprünglich waren mit der Bezeichnung Elopement solche Hochzeiten gemeint, bei denen das Brautpaar heimlich und ohne (Zustimmung der) Familie geheiratet hat. Deshalb stand der Begriff lange Zeit für sehr günstige Hochzeiten.

Seit einigen Jahren hat sich dies jedoch komplett gewandelt!

Immer mehr Brautpaare entscheiden sich für eine Elopement Hochzeit. Hier können sie ihren Hochzeitstag nach ihren Vorstellungen gestalten und alleine oder im engsten Kreis der Familie ihre Liebe feiern.


Elopement Hochzeit an der Küste. Foto: A LOVE above photography

Was ist eine Elopement Hochzeit?

Elopements sind Hochzeiten zu zweit oder mit nur wenigen Gästen. Oft finden sie draußen, an einem landschaftlich besonders schönem Ort, statt.
Stellt es euch als einen Hochzeitstag ohne Stress vor. Ihr tut nur Dinge, die euch wirklich Spaß machen, an einem Ort der euch verzaubert, umgeben von der engsten Familie und Freunden. Ein Hochzeitstag nach euren Regeln.

Anstatt euch die Regeln von anderen vorgeben zu lassen „brennt ihr durch“. Das ist zumindest die Übersetzung von „to elope“.

Elopements sind in Amerika bereits ein großer Trend. Immer mehr deutsche Brautpaare entscheiden sich für kleine Hochzeiten, mit wenigen Gästen oder zu zweit.


Foto: A LOVE above photography

Warum ein Elopement?

Mit einem Elopement könnt ihr euren Hochzeitstag frei gestalten und ihr könnt euch auf die Dinge konzentrieren, die euch wirklich wichtig sind. 

Wenn ihr den Regeln der Hochzeitsindustrie folgt, dann habt ihr nur wenig freien Spielraum. Vieles wird vorgegeben oder zumindest gibt es einen sehr hohen Erwartungsdruck von außen. Tausende von Hochzeitsblogs, Pinterest mood boards und Hochzeitsplaner weisen euch den vermeintlich perfekten Weg.

Wenn ihr auf euer Herz hört, dann wollt ihr wahrscheinlich eine ganz andere Hochzeit, als sie euch vorgegeben wird. Ein Elopement ist perfekt, um euch diese Herzenswünsche zu erfüllen.

Bei einem Elopement geht es um das Erlebnis und nicht um die materiellen Dinge!


Foto: A LOVE above photography

Ideen für eure Elopement Hochzeit

Mit einer Elopement Hochzeit entscheidet ihr euch für eine entspannte Hochzeit ohne Drama. Egal ob zu zweit oder mit euren Liebsten, ihr werdet jede Sekunde eures Hochzeitstags genießen können. Denn es gibt nur eure Regeln!

Eine Elopement Hochzeit ist ein Erlebnis und ihr entscheidet ganz frei wie euer Hochzeitstag aussieht.

Traditionelle Hochzeiten legen sehr großen Wert auf die gesellschaftlichen Konventionen. Dementsprechend liegt der Fokus sehr stark auf materiellen Dingen (Auswahl der Servietten, Stuhlhussen etc.). Bei Elopement Hochzeiten ist das ganz anders. Hier findet ihr die besten Tipps zur Planung eurer Hochzeit!

Mit diesen Ideen möchte ich euch inspirieren außerhalb der selbst gesetzten Grenzen zu denken!

1. Entdeckt einen neuen Ort

Hochzeiten sind teuer. Es wird viel Geld ausgegeben, für Dinge die vergänglich sind. So kostet ein Hochzeitstag schnell 25.000 Euro und mehr.

Stellt euch vor, ihr könntet mit einem Bruchteil dieses Gelds einen unvergesslich schönen Tag erschaffen.

Ihr könnt dieses Geld in eine neue Erfahrung investieren, verreisen und so an einen Ort gelangen, an dem ihr euch von den unerwünschten Traditionen und Erwartungen befreien könnt. Dann werdet ihr euch voll und ganz auf diese neue Erfahrung einlassen und eure Liebe so feiern, wie es sich für euch richtig anfühlt.

Die Reise an einen neuen Ort ist aufregend und kann euch das Gefühl geben, ohne jeden Kompromiss eure Ehe beginnen zu können. Ihr fühlt euch lebendig und erkundet einen neuen Ort. Dabei seid ihr auch nicht auf das freie Datum einer Hochzeitslocation angewiesen!

Hier findet ihr die schönsten Orte für euer Elopement in Deutschland.

2. Lasst die asphaltierten Straßen hinter euch

Tag für Tag bewegen wir uns auf asphaltierten Straßen fort, aber das Abenteuer beginnt dort, wo die Straße endet. Wenn ihr die gewohnten Routen verlasst, werdet ihr zu Entdeckern und Erinnerungen erschaffen, die bleiben.

Einige Ideen für euch:

  • Mietet euch ein privates Boot (z. B. auf dem Gardasee oder auf einer deutschen Insel)
  • Geht auf eine Bergwanderung in den Alpen
  • Besucht die kanarische Insel La Graciosa (einer der letzten Orte in Europa ohne asphaltierte Straßen)
  • Eine Hochzeit auf der autofreien Insel Langeoog

3. Tut das was ihr am Liebsten tut

Das beste an einem Elopement ist, dass ihr einfach ihr selbst sein dürft. Ihr braucht euch nicht zu verstellen und anderen keine Show zu bieten. Was ist es, dass ihr beiden und eure Beziehung ausmacht?

Geht ihr gemeinsam Tauchen, Stand-up Paddle Board fahren, wandern, reiten oder Fallschirm springen? Dann wäre es doch perfekt, dies auch an eurem Hochzeitstag zu tun.

4. Die Trauung bei Sonnenuntergang unter freiem Himmel

Egal ob ihr am Tag eurer Elopement Hochzeit auch standesamtlich heiratet, ist es besonders schön, wenn ihr euch am Abend das Eheversprechen gebt. Unter freiem Himmel, während die Sonne untergeht, könnt ihr euch die Zeit nehmen und einander eure Gelübde vorlesen. Dies ist immer ein besonders intimer Moment, der ganz euch gehört.

5. Nehmt einen Fotografen mit

Elopement Hochzeiten sind für ihre spektakulären Bilder bekannt. Damit ihr all die wertvollen Augenblicke wieder und wieder erleben könnt, solltet ihr auf alle Fälle einen Fotografen mitnehmen.
Euer Elopement wird so oder so unvergesslich sein, aber mit Bildern werdet ihr euch für alle Zeit auch an die kleinen Momente und Details erinnern können.

Außerdem könnt ihr mit euren Hochzeitsfotos auch Freunde und Familie an dem Tag teilhaben lassen, auch wenn diese nicht persönlich vor Ort waren.

Heutzutage gibt es extra Fotografen, welche auf kleine Hochzeiten und Elopements spezialisiert sind [so wie ich es bin 😉 ]. Mit der Erfahrung von vielen begleiteten Elopement Hochzeiten stehe ich euch gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Foto: A LOVE above photography

Elopement Hochzeit in Deutschland

Oft schweifen wir mit unseren Gedanken in die Ferne und denken an die Bahamas oder die Karibik. Dabei hat auch Deutschland so viele tolle Locations für euer Elopement zu bieten. Bei einer Elopement Hochzeit in Deutschland könnt ihr euch sogar sehr unkompliziert standesamtlich trauen lassen.

Am beliebtesten sind wohl die Ostsee, die deutschen Inseln und die Berge der Alpen? Deutschland bietet landschaftlich viel Abwechslung und für jeden ist etwas dabei. Im Sommer spielt sogar meist das Wetter mit…

Ihr könnt also zur Ostseeküste aufbrechen, Dünen erkunden oder mit dem Stand up Paddle Board (SUP-Board) raus fahren. Als Hochzeitsessen ein romantisches Picknick auf einer freien Lichtung im Wald. Oder darf es gleich die Wanderung in den Alpen sein?

Die schönsten Orte für eure Elopement Hochzeit in Deutschland

Bei dem Ort für eure Elopement Hochzeit in Deutschland kommt es natürlich ganz auf euren Geschmack an. Wünscht ihr euch Sand unter den Füßen oder Berggipfel und Schnee? Darf es die autofreie Insel sein oder lieber der Großtstadtdschungel? Hier ein paar Ideen als Elopement Hochzeit Location.

  • Garmisch-Partenkirchen
  • Amrum
  • Schwarzwald
  • Sächsische Schweiz
  • Cochem
  • St. Peter Ording
  • Burg Eltz
  • und so viele mehr…

Da die meisten Elopements draußen in der Natur stattfinden gibt es in Deutschland zwei besonders beliebte Elopement Locations! An der Ostsee und auch in den Bergen könnt ihr euch als deutsche Staatsbürger sehr einfach auch standesamtlich trauen lassen. Teils sogar in besonders schönen Locations und nicht dem typischen städtischen Standesamt. Mehr Tipps zur standesamtlichen Trauung findet ihr weiter unten!


Elopement Hochzeit Ostsee

Ein Elopement an der Ostsee ist für alle perfekt, die das Meer lieben. Hier könnt ihr den Sand unter den Füßen spüren, das Rauschen der Brandung hören und eine Strandhochzeit feiern. Den Tag am Meer könnt ihr vollkommen frei gestalten!

Ihr könntet zu zweit in einem Standesamt an der Küste heiraten. Anschließend könnt ihr euren ganzen Hochzeitstag so planen, wie es euch gefällt. Wie wollt ihr die ersten Stunde eurer Ehe verbringen?

Habt ihr Lust ein Abenteuer zu erleben? Dann könntet ihr an der Ostsee Kitesurfen oder ein Boot mieten, um beim Sonnenuntergang eure Vows (das Eheversprechen) zu lesen.

Aber auch eine ruhigere Strandhochzeit lässt sich an der Ostsee planen. Ihr könntet ein Picknick in den Dünen planen oder euch für eine romantische freie Trauung im Kreise eurer Liebsten direkt am Strand entscheiden.

Elopement an der Ostsee. Foto: Kevin Kurek

Elopement Hochzeit Berge

Eine Elopement Hochzeit in den Bergen ist etwas ganz besonderes! Egal ob ihr im Sommer oder Winter heiraten wollt, die Berge der Alpen sind ein spektakulärer Ort!

Alleine der Weg auf den Berg dauert eine gewisse Zeit und es gibt so schöne Locations, welche sich nur mit einer kleinen Wanderung erreichen lassen. Dafür habt ihr dann diesen Ort auch oft ganz für euch! Für eine Hochzeit zu zweit ist so eine Wanderung perfekt. Falls ihr Gäste einladen wollt, müssten diese natürlich entsprechend fit für die Wanderung sein.

Wenn ihr eine wirklich spektakuläre Location für euer Elopement im Blick habt, dann werdet ihr wohl auf eine standesamtliche Trauung verzichten müssen. Zwar gibt es auch einige Außenstellen der Standesämter in den Bergen, jedoch nur sehr selten an wirklich schönen Orten.
Da eine freie Trauung aber sowieso der schönere Weg in die Ehe ist, könnt ihr euch in den Bergen auf diese Weise das Ja-Wort geben.

Weiter unten im Text findet ihr viele Tipps zur Planung einer Elopement Hochzeit. Wenn ihr in den Bergen heiraten wollt, dann ist besonders die richtige Kleidung wichtig! Ein Prinzessinnen-Kleid ist in den Alpen fehl am Platz und guts Schuhwerk ist ein absolutes Muss.

Hier könntet ihr heiraten – Elopement Hochzeit in den Bergen

Elopement Hochzeit: freie Trauung oder Standesamt?

Wenn ihr eine Elopement Hochzeit in Deutschland plant, dann fragt ihr euch bestimmt, ob ihr die standesamtliche Hochzeit damit verbinden sollt. Natürlich gibt es Vor- und Nachteile für eine standesamtliche Trauung, welche ich euch hier gerne aufliste.

Elopement Hochzeit mit standesamtlicher Trauung

Der Trend für kleine Hochzeiten wurde in Amerika gesetzt. Wusstet ihr, dass dort in vielen Bundesstaaten die offiziellen Trauungen nicht an einen bestimmten Ort gebunden sind? Die Amerikaner können sich auch mitten in den Bergen das Ja-Wort geben und ihre Eheurkunde beispielsweise vom Fotografen oder dem Trauredner unterschreiben lassen. Die notwendige Zulassung erhält die jeweilige Person meist sogar im Internet.

So einfach ist es in Deutschland leider nicht. Damit eure Trauung anerkannt wird, müsst ihr euch in einem Standesamt einfinden. In vielen Städten stehen immerhin Außenstellen der Standesämter zur Verfügung. Diese sind dann an ansprechenderen Orten, als dem alten Rathaus.

Trotzdem bietet es sich an, dass ihr eure standesamtliche Trauung mit eurem Elopement verbindet. Auch wenn dies nicht der prickelndste Teil des Tages sein wird, ist es doch etwas schönes, wenn eure Hochzeit auch vom Staat anerkannt wird.

Dafür könnt ihr auch ein anderes Standesamt als das eurer Heimatstadt wählen. Je nachdem wo ihr heiraten wollt, gibt es dann unterschiedliche Auflagen und Fristen zu beachten. Die Eheschließung müsst ihr in der Regel dann aber bei dem Standesamt in eurer Stadt anmelden.

Je nach Uhrzeit ist dann aber vor und nach der standesamtlichen Trauung noch genug Zeit, um eure Elopement Hochzeit zu feiern. Ihr werdet das Standesamt sicher so ausgesucht haben, dass ihr es nicht weit habt. Egal ob ihr euch das Meer oder die Berge wünscht, der größte Spaß beginnt nach der standesamtlichen Trauung.

Auch nach einer standesamtlichen Trauung könnt ihr euch am Abend zum Sonnenuntergang noch das Ja-Wort geben und euer Ehegelübde sprechen.

Elopement Hochzeit mit freier Trauung

Wenn ihr wirklich freie Hand haben wollt, dann ist eine Elopement Hochzeit mit freier Trauung für euch ideal.

Freie Trauungen sind ein symbolischer Akt und an keine bestimmte Form oder Ablauf gebunden.

Wenn ihr euch zu zweit auf dem Berggipfel eure Eheversprechen vorlest, dann ist dies eine freie Trauung. Aber auch wenn ihr eine von einem freien Trauredner geleitete Trauung vor euren Liebsten habt, dann ist dies auch eine freie Trauung.

Die Elopement Hochzeit mit freier Trauung wird dann aber weder von der Kirche noch vom Staat anerkannt werden. Aber ihr habt natürlich die Möglichkeit schon vor oder einfach nach eurer Elopement Hochzeit im Standesamt eures Wohnorts euch das Ja-Wort zu geben.


Foto: A LOVE above photography

Was spricht für eine Elopement Hochzeit während Corona?

Es ist ungewiss, ab wann große Hochzeiten ohne Einschränkungen wieder stattfinden dürfen. Anstatt so lange zu warten oder mit wenigen Gästen unter strengen Auflagen (Mundschutz, Abstandsregeln etc.) zu heiraten, macht ihr euch mit einer Hochzeit zu zweit frei.

Ein Elopement befreit euch vom Stress einer großen Hochzeit. Bei einer Hochzeit zu zweit geht es ganz allein um euch! Es sind keine Kompromisse nötig, ihr braucht auf niemanden Rücksicht zu nehmen. Erschafft einen Tag, der eure Herzen zum Strahlen bringt.

Verzichtet wegen Corona nicht darauf eure Liebe zu feiern! Zu zweit könnt ihr losziehen und einen wundervollen Tag in der Natur genießen!


Foto: A LOVE above photography

Ersetzt ein Elopement die große Hochzeit?

Nein, aber eine Hochzeit zu zweit befreit euch von der Ungewissheit, ab wann eine große Hochzeit wieder stattfinden darf!

Für das kommende Jahr gibt es einen riesigen Ansturm auf Hochzeitslocations und Dienstleister, ohne das überhaupt feststeht, wie dann wieder gefeiert werden darf. Anstatt mit dieser Ungewissheit zu leben, könnt ihr auch schon jetzt eure Liebe feiern und einen einzigartigen Tag erleben.

Wenn ein Impfstoff gegen das Coronavirus gefunden wurde, dann könnt ihr euch an die Planung für eine große Hochzeit machen.

Verzichtet nicht darauf eure Liebe zu feiern, aber erspart euch weiteres umplanen.


Foto: A LOVE above photography

Wie wird ein Elopement geplant?

Ihr wollt eine Elopement Hochzeit feiern und wisst nicht genau, wie ihr mit der Planung beginnen sollt? Dann seid ihr hier genau richtig! Mit diesen fünf Schritten ist die Hochzeitsplanung gar nicht schwer!


  1. Ein grobes Bild eures Elopements entwerfen
  2. Den perfekten Ort für euer Elopement finden
  3. Die ersten Entscheidungen und Buchungen
  4. Die letzten Details und Vorbereitungen
  5. Genießt den besten Tag eures Lebens

Wenn ihr euch dafür entscheidet die ausgetretenen Pfade zu verlassen, habt ihr die Freiheit einen Hochzeitstag nach euren Regeln zu erschaffen. Diese Freiheit führt aber oft zu einer kurzen Phase der Überforderung. Plötzlich stehen euch alle Türen offen und es gibt wichtige Entscheidungen zu treffen. Die Hochzeitsplanung liegt nun ganz bei euch!

Ich glaube fest daran, dass ein Elopement die beste Art der Hochzeit ist. Ihr könnt eine authentische kleine Hochzeit auf die Beine stellen, von der ihr schon immer geträumt habt. Egal ob zu zweit oder mit wenigen Gästen, könnt ihr auch an eurem Hochzeitstag die Dinge tun, die ihr liebt. Ihr habt die Geborgenheit und Sicherheit, um ganz ihr selbst zu sein! Ein Elopement setzt den Fokus auf euch als Paar und sagt nein zur „Produktion“ einer traditionellen Hochzeit. Ihr sollt auf eurer Hochzeit keine Performance abliefern, sondern ganz ihr selbst sein und jeden Moment genießen. Ihr könnt einen Tag gestalten, von dem ihr von morgens bis abends, vor lauter Glück strahlt und euch an einem atemberaubend schönen Ort euch das Eheversprechen gebt.

Lest weiter und bekommt die 5 besten Tipps für die Planung einer Elopement Hochzeit. Es ist einfacher als ihr denkt. Macht eure Traumhochzeit wahr.

Foto: A LOVE above photography

1. Ein grobes Bild eures Elopements entwerfen

Fangen wir direkt mit den großen Fragen an:

An welchem Ort würdet ihr heiraten, wenn ihr keine Kompromisse machen müsstet? Was ist euer Herzensort? Wie soll euer Hochzeitstag aussehen? Einige Paare haben bereis ein bestimmtes Bild im Kopf. Andere haben eher eine vage Vorstellung.

Setzt euch zusammen und nehmt euch ein wenig Zeit um die Gedanken schweifen zu lassen. An welchen Ort wolltet ihr schon immer einmal reisen? Mit welchen Orten verbindet ihr etwas besonderes? Was unternehmt ihr gerne zusammen? Besteigt ihr zusammen die höchsten Berge oder verbringt ihr jeden Urlaub surfend auf dem Meer? Verbindet euch etwas mit einem bestimmten Land?

Stellt euch euer Elopement von morgens bis abends vor… die folgenden Fragen helfen euch dabei!

Es gibt hier kein richtig oder falsch! Schreibt jede Idee auf, die euch in den Sinn kommt.

1.1 Wo seht ihr euch an eurem Hochzeitstag?

Als erstes solltet ihr euch Gedanken zum Ort und der Location des Elopements machen.

Bringt euch in eine entspannte Stimmung (Kerzen und Wein helfen gerne…) und lasst eure Gedanken schweifen.

Ihr könnt überall Inspiration finden! Nutzt Reiseführer, Instagram, Bücher oder Google Earth um spannende neue Orte für euer Elopement zu finden.

Vergesst aber auch nicht bereits gemachte Erfahrungen und eure Träume! Welcher Urlaub war besonders schön? Wo wart ihr und was habt ihr da gemacht? Von welchem Reiseziel habt ihr schon als Kind geträumt?

Die Berge, Wüsten, an einer Steilküste, im Wald, vor einem Wasserfall oder am Strand… die Möglichkeiten sind endlos!

Es gibt nichts, was ihr nicht tun könnt!

1.2 Was bedeutet euch euer Elopement?

Als nächstes solltet ihr euch über die Bedeutung eures Elopements Gedanken machen. Welche Intention setzt ihr für den Tag? Soll es ein Abenteuer werden und ihr wollt zum Sonnenaufgang den Ausblick über das Tal genießen? Oder wollt ihr lieber Ausschlafen und entspannt starten?

Stellt euch auch die folgenden Fragen:

  • Soll der Tag nur für euch Zwei sein?
  • Welche Rolle soll Freunden & Familie zukommen?
  • Wie wollt ihr euch feiern?
  • Wie soll die freie Trauung aussehen?
  • Gibt es religiöse oder andere Traditionen, die ihr berücksichtigen wollt?
  • Welche Hochzeitslocation passt zu euch (und braucht ihr überhaupt eine?)

Was fühlt sich für euch richtig an? Wie fühlt ihr euch am Wohlsten? Es ist in Ordnung, wenn ihr euren Hochzeitstag zu zweit verbringen wollt! Aber natürlich könnt ihr auch eure engsten Freunde & Familie mitbringen, um zusammen eure Liebe zu feiern. Denkt aber immer an das folgende:

Niemand hat ein Recht darauf, Gast eurer Hochzeit zu sein!

Es sind viele Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Aber vergesst bitte nicht: Es ist euer Hochzeitstag und ihr sollt Spaß haben!​

​1.3 Was für Aktivitäten wollt ihr unternehmen?

Ein Elopement ist euer HochzeitsTAG. Es geht nicht nur um eine halbstündige Zeremonie, sondern um einen ganzen Tag voller Freude.

Deshalb ist es wichtig, dass ihr nicht nur über den Ort und die Bedeutung nachdenkt. Genauso wichtig ist es, was ihr für Aktivitäten unternehmen wollt!

Das Beste an Elopements ist doch, dass ihr vollkommen frei entscheiden könnt, wie ihr den Tag verbringen wollt! Es gibt keine Limits bei der Planung eurer Hochzeit!

Was unternehmt ihr am Liebsten zusammen? Welche Hobbies und Leidenschaften habt ihr? Oder wollt ihr etwas tun, was ihr vorher noch nie gemacht habt und so eine ganz neue Erfahrung sammeln? Wie könnt ihr diesen Tag unvergesslich machen? Eine Wanderung, den Sternenhimmel nach Sternschnuppen absuchen oder mit dem Stand Up Paddle Board raus auf’s Wasser? ​

An dieser Stelle solltet ihr ein grobes Bild von eurem Elopement haben. Ein Hochzeitstag zum Wohlfühlen, bei dem ihr ein großes Lächeln im Gesicht tragt. Ihr braucht noch nicht alle Kleinigkeiten zu kennen, denn darum kümmert ihr euch in den nächsten Schritten.

Elopement in Portugal am Strand
Foto: A LOVE above photography

2. Den perfekten Ort für euer Elopement finden

Den perfekten Ort für euer Elopement zu finden ist schwierig, weil es dutzende Faktoren zu berücksichtigen gibt. Es ist am besten sich an den folgenden Punkten zu orientieren.

Die Auswahl an Locations ist schlicht endlos, denn bei Elopements gibt es keine Grenzen! Ihr könnt heiraten, wo immer ihr wollt! Ihr braucht keine Kirche und kein Standesamt. Mit einer freien Trauung könnt ihr euch überall wo ihr wollt das Eheversprechen geben.

Nachdem ihr euch im ersten Schritt das grobe Bild eures Hochzeitstags gezeichnet habt, ist es jetzt an der Zeit den genauen Ort einzugrenzen.

Wenn ihr euch über die folgenden Fragen Gedanken macht, dann wird es euch leichter fallen, denn passenden Ort zu finden!​

2.1 Die Landschaft und Aussicht​​

Nachdem ihr euch im ersten Schritt schon erste Gedanken gemacht habt, macht der Teil jetzt richtig Spaß. Sucht nach Ländern und Reisezielen, die perfekt zu euren Wünschen passen.

Schreibt alle Ziele auf, die sich gut anhören! Oder macht ein mood board mit Bildern, die charakteristisch für das jeweilige Reiseziel sind. Das könnt ihr gut bei Pinterest machen oder auch auf Papier, indem ihr Bilder aus Reisemagazinen ausschneidet oder Bilder ausdruckt.

Hier geht es vor allem darum eine erste Vorauswahl zu treffen. Für die genaue Auswahl sind die nächsten zwei Schritte wichtig!​

2.2 Die richtige Jahreszeit

​Die richtige Jahreszeit für euer Elopement ist ein entscheidender Punkt. Denn ein Reiseziel kann je nach Jahreszeit vollkommen unterschiedlich wirken.

Mögt ihr die bunten Farben des Herbsts oder lieber den heißen Sommer mit blauem Himmel? Der Winter kann auch eine sehr romantisch sein und ist natürlich für ein Elopement im Schnee die erste Wahl.

Nutzt am Besten die Wetteraufzeichnung (bei AccuWeather seht ihr die Durchschnittstemperaturen oder nutzt das Klimadiagramm welches es bei den Orten oft bei Wikipedia gibt). Es gibt natürlich nie eine Garantie für Sonnenschein oder eine bestimmte Temperatur.

Es kann sich auch anbieten zur Nebensaison zu verreisen. Durch weniger Touristen haben die Reiseziele mehr Ruhe und so könnt ihr auch bekanntere Orte ohne den großen Ansturm von Touristen erleben. Dafür ist das Wetter meist wechselhafter.

Ihr solltet euch immer auch Gedanken über einen Plan B machen, falls das Wetter nicht mitspielt. Aber auch hier spielen Elopements ihre große Stärke aus, denn ihr könnt flexibel reagieren und umplanen. Meist gibt es auch keinen eng getakteten Zeitplan. Ohne 200 Gäste oder große gemietete Ballsäle ist es auch nicht schlimm, wenn ihr eine Stunde lang auf den Sonnenschein warten müsst. Solange ihr entspannt bleibt, wird sich alles geben! ​

2.3 Zugänglichkeit, Genehmigungen und Erlaubnisse

​Jetzt wisst ihr schon, ob ihr auf einem grünen Hügel in Irland stehen wollt oder lieber auf einer Yacht durch das Mittelmeer schippern wollt. Aber wie gelangt ihr dorthin? Ist dieser Ort zu dieser Jahreszeit gut zu erreichen? Ist es erlaubt dort eine Trauung abzuhalten, eventuell sogar mit Gästen und Stühlen? Braucht ihr eine Erlaubnis? An wen müsst ihr euch wenden?

Dies ist meist der Punkt, an dem sich die Hilfe eines Experten bezahlt macht! Es gibt viel zu beachten und ihr müsst nicht jede Antwort selbst recherchieren!

Bei Genehmigungen und wenn es darum geht die versteckten Perlen zu finden, da macht es Sinn Hilfe von jemanden zu haben, der sich dort wirklich auskennt!

2.4 Abgeschiedenheit vs. Instagram-Hotspot

​Ihr solltet durch Instagram bekannt gewordene Orte meiden, wenn ihr während eurer Trauung nicht von Fremden umgeben sein wollt. Ganz abgesehen davon, dass diese Orte oft auf Bildern schöner sind als in Realität, sind sie inzwischen viel zu überlaufen.

Abgeschiedene Orte sind da, zumindest für das Eheversprechen, die bessere Wahl. Einige dieser Orte sind aber so abgeschieden, weil sie sich nur schwer erreichen lassen. Ob ihr bereit seid eine Wanderung oder einen Helikopterflug in euren Tag mit einzuplanen, hängt dann ganz von euch ab.

Natürlich gibt es aber auch wunderschöne versteckte Orte, welche sich einfacher erreichen lassen. Such am Besten auf Reiseblogs und fragt Freunde, die den Ort schon selbst besucht haben. So bekommt ihr die besten Tipps aus erster Hand.

Vergesst nicht den Spaß bei der Planung! Es wird einige Zeit dauern, dass lässt sich nicht vermeiden. Aber es ist auch zu jeder Zeit in Ordnung um Hilfe zu fragen. Wahrscheinlich plant ihr zum ersten Mal ein Elopement 😉

2.5 Hochzeitslocation für Elopement Hochzeit

Wenn ihr euch für eine Hochzeit zu zweit entscheidet, dann ist die Antwort einfach: ihr braucht keine Hochzeitslocation zu mieten. Es würde ausreichen, wenn ihr euch einen Platz im Restaurant reserviert, im Airbnb selbst kocht oder einen Privatkoch bestellt.

Falls ihr mit Gästen feiern wollt, ist es aber auch möglich eine klassische Hochzeitslocation für eure Hochzeit zu mieten. Diese wird bestimmt nicht die vor der eigenen Tür sein, sondern irgendwo an einem besonderen Ort.


3. Die ersten Entscheidungen und Buchungen

3.1 Wählt euer Hochzeitsdatum

Gibt es ein Datum mit einer besonderen Bedeutung für euch? Oder seid ihr frei in der Wahl? So oder so spielt die Jahreszeit und das entsprechende Wetter natürlich eine wichtige Rolle bei der Planung.

Wochentage (Mo. – Fr.) haben verschiedene Vorteile, wenn es um Elopements geht. Seid doch so verrückt und heiratet an einem Mittwoch! Unter der Woche sind nicht so viele Touristen unterwegs und ihr findet mehr Ruhe. Das ist besonders wichtig für eure Trauung. Außerdem sind viele Unterkünfte und Flüge unterhalb der Woche günstiger.

Wenn ihr mit Gästen plant, dann gebt ihnen früh genug Bescheid, damit sie sich euren Hochzeitstag frei halten können. Bei einer Handvoll Gästen lässt sich auch gut ein Mittwoch als Hochzeitstag abstimmen.

Solltet ihr euch für eine Hochzeit an einem besonderen Ort entschieden haben, dann plant doch etwas mehr Zeit ein. Wenn ihr ein paar Tage früher anreist oder länger bleibt, dann könnt ihr noch mehr von der Umgebung erkunden.

Falls ihr für euer Elopement in eine andere Zeitzone reist, solltet ihr auf alle Fälle ein paar Tage mehr einplanen, um den Jetlag los zu werden!

3.2 Wählt das Reiseziel

Ihr müsst noch nicht den genauen Ort der Trauung kennen, aber zumindest das Reiseziel. Wollt ihr nicht weit von zu Hause heiraten oder ein neues Land kennen lernen? Sobald ihr euch entschieden habt, könnt ihr die Unterkunft buchen und die Anreise organisieren.

Für die Transfers empfiehlt es sich auf ein Auto zurückzugreifen. So seid ihr am flexibelsten und nicht an bestimmte Zeiten oder Absprachen gebunden.

Den Ort für die Trauung könnt ihr schon im Vorhinein recherchieren oder ihr nehmt euch vor Ort die Zeit zum Suchen. Das hat den Vorteil, dass ihr mit den Einheimischen sprechen könnt und nochmal ganz besondere Tipps bekommt. Oft wurde auch am Hochzeitstag selbst noch ein neue Ort gefunden, wo die Trauung dann stattfand.

3.3 Entscheidet über die Anzahl der Gäste

Dies kann eine Entscheidung sein, die schwer fällt. Aber denkt immer daran, dass niemand ein Recht darauf hat Gast eurer Hochzeit zu sein. Wenn ihr nur zu zweit heiraten wollt, dann ist das in Ordnung!

Natürlich kann es auch besonders schön sein mit den engsten Freunden & Familie zu feiern. Ladet aber nur Gäste ein, mit denen ihr wirklich diesen besonderen Tag verbringen wollt!

Entscheidet euch für den Weg, bei dem ihr euch am wohlsten fühlt.

Geschafft, die großen Entscheidungen sind getroffen, der Rest nur noch Details!

Foto: A LOVE above photography

4. Die letzten Details und Vorbereitungen

4.1 Dienstleister

Entscheidet euch, was ihr wollt und wirklich braucht! Vielleicht mögt ihr lieber ein Picknick anstatt einer Hochzeitstorte? Wollt ihr lieber Wildblumen pflücken, anstatt einen Hochzeitsstrauß vom Floristen? Wie wollt ihr euch an den Tag erinnern, soll es Fotos oder Videos geben? Sollen euch die Naturgeräusche, das Rauschen des Winds und das Vogelgezwitscher, umgeben oder wollt ihr lieber eine Band?

Überlegt und vergleicht auch, welche Dienstleister ihr vor Ort in Anspruch nehmt. In manchen Regionen gibt es einige Dienstleistungen besonders günstig oder besonders teuer, ohne dass dies etwas über die jeweilige Qualität aussagen würde.

Außerdem sprechen die Dienstleister in vielen Länder kein Deutsch und oft nur schlechtes Englisch. Deshalb ist es gerade für die Wahl des Fotografen ratsam auf jemanden zurückzugreifen, mit dem ihr euch gut versteht.

Im Vorhinein ist es ratsam den Dienstleistern die wichtigsten Fakten schriftlich zukommen zu lassen und ein paar Bilder zur Inspiration dazu zu legen.

4.2 Hochzeitskleid, Anzug und Schuhe

Je nachdem was ihr für euer Elopement geplant habt, muss ein Hochzeitskleid ganz bestimmte Anforderungen erfüllen. Stellt euch vor, dass ihr einen Berg besteigen wollt und das in einem schweren, schulterfreien Prinzessinnenkleid.

Für Elopements die eine Wanderung umfassen ist es oft die klügste Wahl, das Outfit erst am Ende der Wanderung zu wechseln. Das macht die Wanderung um einiges leichter, weil ihr für die Wanderung noch bequeme Kleidung tragen könnt. Den „first look“ habt ihr dann direkt am Ziel der Wanderung, mit tollem Ausblick und umgeben von der Natur.

Niemand zwingt euch zu den klassischen Hochzeitsoutfits. Ein buntes Brautkleid? Klar, auch das ist möglich! Kleidet euch so, wie ihr euch wohl fühlt!

Foto: A LOVE above photography

Foto: A LOVE above photography

​Auch bei den Schuhen bietet es sich meistens an, diese erst nach der Wanderung zu wechseln. Denkt außerdem an den Ort der Trauung: Stilettos am Strand könnten zu einer Herausforderung werden.

Je nach Jahreszeit und Reiseziel macht der bekannte Schichtenlook viel Sinn. Indem ihr verschiedene (funktionale) Kleidungsstücke übereinander zieht, seid ihr auf wechselnde Temperaturen gut vorbereitet. Besonders an der Küste und in den Bergen wechselt das Wetter nämlich schnell. Bereitet euch darauf vor, damit ihr nicht friert oder anfangt zu schwitzen.

​4.3 Die Trauung

Da es sich sehr wahrscheinlich um eine freie Trauung handeln wird, habt ihr auch hier alle Möglichkeiten in der Hand. Ihr könnt euch für eine kurze oder längere Trauung entscheiden. Wünscht ihr euch einen Trauredner oder wollt ihr euch zu zweit das Eheversprechen geben? Sollen eure Gäste dabei sein oder wollt ihr diese erst später treffen?

Es gibt keine festen Regeln, ihr dürft die Trauung so gestalten, wie es für euch am Besten ist.

Um die Hochzeit rechtlich anerkannt zu bekommen gelten natürlich besondere Regeln, welche von Land zu Land unterschiedlich sind.

Die meisten Brautpaare entscheiden sich für eine freie Trauung im Rahmen des Elopements. Damit die Ehe auch rechtlich Bestand hat, kümmern sie sich dann kurz vor oder nach der Reise zu Hause um den bürokratischen Teil der standesamtlichen Hochzeit. So müsst ihr euch am Hochzeitstag nicht mit Bürokratie beschäftigen und könnt ganz frei planen!

Wenn während der Trauung Ringe austauschen wollt, die ein wundervolles Symbol eurer Liebe sein können, dann dürft ihr diese natürlich nicht zu Hause vergessen.


​5. Genießt den besten Tag eures Lebens

Ihr habt es geschafft! Ein Hochzeitstag nach euren Regeln, als Ausdruck eurer Liebe. Ganz ohne Kompromiss könnt ihr jede Sekunde genießen!

Das ist euer Moment, auf den ihr lange hingefiebert habt. Feiert euch und lasst euren Gefühlen freien Lauf!

​Genießt die Magie des Augenblicks! Ihr habt auf eure Herzen gehört und einen unvergleichlich einmaligen Tag erschaffen. Feiert eure Liebe!


Hochzeitsfotograf für euer Elopement gesucht?

Hey, ich bin Kevin, bin Hochzeitsfotograf und wohne in Hamburg. Für kleine Hochzeiten und Elopements reise ich durch ganz Europa. Hier kenne ich mich gut aus und helfe auch gerne bei der Planung! Auch eine kleine Hochzeit zu planen kann schnell überfordernd wirken und da ist Unterstützung viel wert!

Ihr seid nicht allein! Ich möchte euch helfen einen Tag zu erschaffen, der eure Träume wahr macht.

Noch wichtiger ist mir aber all die wundervollen Erinnerungen für euch in lebendigen Bildern festzuhalten. Egal wo ihr heiratet und was ihr genau vorhabt, euer Hochzeitstag ist ein Tag, von dem ihr noch euren Kindern berichten wollt. Und was gibt es schöneres, als in 10 Jahren ein Fotoalbum auf den Tisch zu legen, um diese wundervollen Fotos zu zeigen?

Wenn ihr auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen für euer Elopement seid, dann meldet euch gerne bei mir! Schreibt mir gerne direkt hier!


comments +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi, ich bin Kevin

Als Hochzeitsfotograf aus Hamburg halte ich für euch echte Erinnerung in lebendigen Bildern fest. Und das im hohen Norden, Deutschland & ganz Europa.